Die Aufgaben einer Escortagentur

Es ist wahrscheinlich dem klassischen Bild des Rotlicht-Milieus zurückzuführen, vom bösen „Zuhälter“ und der hart arbeitenden Frau, die diesem oftmals verfallen ist oder gar gezwungen wird, für diesen zu arbeiten. Diese Vorstellung überträgt sich dann oftmals auf andere Bereiche der Erotikbranche, z.B. auch auf den eines Escortservice oder einer Begleitagentur.

Arbeitet eine Escort-Dame mit einem seriösen und erfolgreichen Begleitservice zusammen, ist ein deutlicher Unterschied zum restlichen Sex-Bereich spürbar. Hier sprechen wir aus eigener Erfahrung, mit vielen Frauen, die vor unserer Agentur keineswegs gute Erfahrungen im Erotikgeschäft gemacht haben. Eine seriöse Escortagentur ist an den klaren Aufgaben und Ihrer Geschäftsphilosophie erkennbar.

In der Regel arbeitet eine Escort-Dame nicht für die Agentur, sondern mit der Agentur zusammen. Die Frauen sind also keine Angestellten der Escortagentur, sondern sind selbstständig beschäftigt und nehmen hauptsächlich das Marketing und andere Dienstleistungen der Agentur in Anspruch.

Die Escortagentur wiederum ist für eine Vielzahl von unterschiedlichen Aufgaben verantwortlich.

  • Werbung/Marketing
  • Fotoshootings
  • Termine organisieren
  • Chauffeurdienste
  • Beratung für Kunden als auch für die Escort-Damen

Ophelia Escort - Beratung Betreuung Berlin

Die Beratung und Betreuung der Escort-Damen ist ein ganz wichtiger Punkt. Viele Frauen im Escort-Bereich melden ihr Gewerbe nicht an, oder kümmern sich nicht um eine Krankenversicherung. Insbesondere die steuer- und gewerberechtlichen Gesichtspunkte müssen vor der Aufnahme der Arbeit vor allem Escort-Anfängerinnen richtig vermittelt werden.

Eine gut organisierte Escortagentur hat klare Vorstellungen vom Kundenservice, an denen sich die Escort-Damen orientieren können. Es fängt an beim Telefonservice oder beim Sicherheitsaspekt der Damen. Wie der Gast beim Escort-Date behandelt und für einen angenehmen Service gesorgt wird, ohne jedoch, dass der Gast selbst Grenzen überschreitet. Die Escort-Regeln sind für beide, Escort Dame und Gast, klar festgelegt, so dass keine Unsicherheit oder Störung während des Treffens entsteht.

Authentische Fotos von den Escort-Damen sind ein guter Anfang. Sie sollen die Eigenschaften der jeweiligen Dame betonen, die optischen Vorzüge ins rechte Licht rücken, ohne jedoch verfälschend auf den Kunden zu wirken ohne ein falsches Bild zu vermitteln. Eine frauliche Figur sollte auch so beworben werden. Escort-Gäste, die zierliche Frauen bevorzugen, möchten nicht durch Fotos getäuscht eine fülligere Dame buchen und werden bei der Begegnung unzufrieden sein, während die Liebhaber von Kurven entzückt sind.

Ein ansprechendes Profil der Escort-Dame, bestehend aus Fotos und einem guten Text ist sehr wichtig. Mit dieser Setcard wird Werbung auf der Homepage der Escortagentur und entsprechenden Werbeportalen geschaltet und soll die Gäste möglichst gut informieren und das Interesse wecken.

Viele Gäste haben diverse Fragen und Ansprüche vor einer Buchung. Einige Gäste vertrauen auf die Ratschläge der Telefonisten/-innen der Agentur, andere möchten sich umfangreich informieren, über den Service der jeweiligen Escort-Dame, den Charakter und Vorlieben der jeweiligen Dame. Andere Gäste haben spezielle Kleidungswünsche und Ansprüche an die Diskretion. Bei längeren Buchungen, bei der ein Gast über den ganzen Tag oder mehrere Tage begleitet werden möchte, nimmt die Beratungsdauer selbstverständlich zu.

Die jeweiligen Termine und Treffen müssen organisatorisch und planmäßig bewältigt werden. Da die Sicherheit und Pünktlichkeit der Escort-Damen von hoher Bedeutung sind, sind eine strukturierte Zeitplanung und ausreichende Absprachen wichtig.

Ophelia-Escort-Berlin